Sehenswürdigkeiten Wuppertal

 

Sehenswürdigkeiten Wuppertal

Wuppertal und Umgebung haben eine Menge zu bieten an Kunst, Kultur, landschaftlichen Schönheiten und Freizeit-Attraktionen. Wir haben die besten Ausflugstipps – inklusive der berühmten Wuppertaler Schwebebahn – für Sie zusammengestellt. Alle Angebote sind zu jeder Jahreszeit möglich.

Wuppertaler Schwebebahn

Wuppertaler Schwebebahn

Einmal im Leben mit der weltberühmten Bahn durch Wuppertal schweben.
Sie rattert, ruckt und dann geht es auch schon los: Mit einem leichten Schaukeln bewegt sich die Schwebebahn durch das enge Tal der Wupper. Futuristisch anmutende Haltestellen wechseln sich mit schwarz-weißen Jugendstil-Bauten ab, und draußen vor dem Fenster fliegt die Stadt vorbei. Eine Reise mit der Schwebebahn ist unvergleichlich.
Eine nostalgische Note bekommt die Fahrt übrigens im Kaiserwagen. Das historische Gefährt wurde generalüberholt und kann heute für gemütliche Kaffeefahrten gebucht werden.

Zur Website
Unser Hotel bietet für Interessierte ein besonderes Arrangement mit Übernachtung, Schwebebahnfahrt und Besuch des Wuppertaler Zoos: Arrangement Schwebebahn und Zoo

Tanztheater Pina Bausch

Tanztehater Pina Bausch und Wuppertaler Opernhaus

Pina Bausch gilt als die bedeutendste Choreografin der Moderne. Sie hat mit dem Tanztheater Wuppertal den modernen Bühnentanz revolutioniert. Ihre Stücke sind im Wuppertaler Opernhaus zu sehen.
Als Pina Bausch 1973 das Wuppertaler Tanztheater gründet, beginnt damit eine Revolution. Ihre Werke sind ausdrucksstark und unkonventionell. Neben Tanz vereinen sie auch Schauspiel und Gesang. Weltweite Anerkennung werden ihr und dem Ensemble im Laufe der Jahre zuteil – daran ändert auch ihr Tod im Jahr 2009 nichts.
Heute werden ihre Werke weiterhin im Wuppertaler Opernhaus gezeigt. Dem Ensemble und der künstlerischen Leitung gelingt dabei die Balance, das Erbe Pina Bauschs zu bewahren und ihm gleichzeitig neues Leben zu verleihen.

Zur Website
Arrangement Pina Bausch

Historische Stadthalle Wuppertal

Historische Stadthalle Wuppertal

Die Historische Stadthalle beeindruckt nicht nur durch das faszinierende Ambiente, sondern bietet auch ein hochwertiges Programm mit Konzerten, Theater- und Kabarettvorstellungen. Ein Blick in das aktuelle Programm lohnt sich.

Sir Simon Ratttle, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, ist sich sicher – die Wuppertaler Stadthalle ist «akustisch einer der besten Konzertsäle der Welt». Nicht nur er gastierte mehrfach mit seinem Orchester in der Stadthalle, auch Anne-Sophie Mutter, Giora Feidman, David Garrett oder Udo Lindenberg traten dort schon auf.
Ein Blick in das aktuelle Programm zeigt, dass auch in diesem Jahr noch viele hochkarätige Veranstaltungen in der Stadthalle stattfinden. Vielleicht ist auch für Sie etwas Passendes dabei – schauen Sie doch mal in das Programm.
Zur Website

Skulpturenpark Villa Waldfrieden

Skulpturenpark Waldfrieden

Kunst und Natur begegnen sich im Skulpturenpark. Tony Cragg hat dort einen besonderen Raum der Kunst geschaffen, der auch mit wechselnden Ausstellungen, Filmvorführungen, Vorträgen und Konzerten lockt.
Üppiges Grün, buntes Herbstlaub oder glitzernder Raureif – der Skulpturenpark Waldfrieden lebt mit den Jahreszeiten. Die Skulpturen von Tony Cragg und anderen bekannten Künstlern entfalten ihre Wirkung je nach Licht und Wetter in immer neuen Formen.
Neben der 12 Hektar großen Parkfläche locken auch ein Pavillon, ein Café und die Villa Waldfrieden zum Besuch. Der puristische Glaspavillon ist für die Präsentation von Skulpturen konzipiert, die nicht im Freien gezeigt werden können. Dort finden auch Konzerte, Vorträge oder Filmabende statt.
Zur Website
Unser Hotel bietet Interessierten ein besonderes Arrangement mit Übernachtung und Besuch des Parks an: Arrangement Skulpturenpark

Wuppertaler Zoo

Wuppertaler Zoo

Auf in den Zoo! Mehr als 5000 Tierarten und ein tolles Außengelände warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.
Der Zoo Wuppertal gehört zu den ältesten Zoos in Deutschland. Die Gehege sind allerdings topmodern. Zur Pinguin-Anlage gehört zum Beispiel ein Glastunnel, der unter dem Becken hindurchführt. Löwen und Tiger sind vor einigen Jahren in ein großes Raubtiergehege gezogen, in dem sie sich sichtlich wohl fühlen.
Unser Tipp: Besuchen Sie das neue Zoo-Restaurant Okavango. Vom Balkon hat man einen tollen Blick über das Elefantengehege. Die Wahrscheinlichkeit, dort ein Jungtier zu entdecken, ist übrigens groß: In den letzten neun Jahren kamen im Wuppertaler Zoo neun Elefantenbabys zur Welt.

Zur Website

Unser Hotel bietet Interessierten ein besonderes Arrangement mit Übernachtung, Schwebebahnfahrt und Besuch des Wuppertaler Zoos: Arrangement Schwebebahn und Zoo

Von der Heydt-Museum

Von der Heydt Museum Wuppertal

Das Von der Heydt-Museum holt regelmäßig große Namen nach Wuppertal, wie z.B. Rubens, Monet oder Pissarro. Es zeichnet sich durch eine sehr gute Präsentation und hilfreiche Dokumentation der jeweiligen Ausstellungen aus.
Das Von der Heydt-Museum lockt immer wieder internationales Publikum nach Wuppertal. Neben der eigenen Kunstsammlung mit Werken von Franz Marc, Otto Dix, Pablo Picasso oder Francis Bacon zeigt das Von der Heydt-Museum sehenswerte Sonderausstellungen, etwa mit Werken von Claude Monet, Peter Paul Rubens oder Camille Pissarro.
Kritiker wählten das Von der Heydt-Museum unlängst zum besten Museum des Landes, und auch die hohen Besucherzahlen sprechen eine eindeutige Sprache. Unser Tipp: Gönnen Sie sich eine Pause im Museumscafé und genießen Sie die einmalige Atmosphäre.

Zur Website
Wenn Sie für den Museumbesuch aus größerer Entfernung anreisen müssen, bieten wir Ihnen ein Arrangement, in welchem Übernachtung und der Besuch des Von der Heyd-Museums inbegriffen sind: Arrangement Von der Heydt

Engels-Haus

Engelshaus Wuppertal

Das Engels-Haus vermittelt in Kombination mit dem Museum für Frühindustrialisierung das Werk Friedrich Engels sowie die Lebens- und Arbeitsverhältnisse in Zeiten der Industrialisierung.
Das Engels-Haus in Unterbarmen gehörte einst der Familie Friedrich Engels. Es beherbergt heute eine Ausstellung mit Originaldokumenten zu Leben und Werk von Friedrich Engels.
Die Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Industrialisierung steht im Fokus der Ausstellung im benachbarten Museum für Frühindustrialisierung. Zahlreiche original erhaltene Maschinen werden hier vorgeführt. Die Besucher erfahren mit audio-visuellen Präsentationen und didaktischen Lernstationen hautnah die Lebens- und Arbeitsverhältnisse der Zeit zwischen 1750 und 1850.

Zur Website

Bergische Museumsbahnen

Bergische Museumsbahn

Wuppertal ist nicht nur für seine Schwebebahn berühmt. Die Bergischen Museumsbahnen locken ebenfalls Jahr für Jahr viele Besucher an.

Echte Straßenbahnen sind heute nicht mehr in Wuppertal unterwegs, 1969 stellte die letzte Meterspur-Straßenbahnlinie den Betrieb ein. Im gleichen Jahr gründete sich der Verein Bergische Museumsbahnen. Er betreibt heute nicht nur ein kleines Museum mit vielen historischen Zügen, sondern führt auch regelmäßig Sonderfahrten durch, die vor allem bei Familien sehr gut ankommen. Tipp: Wer noch auf der Suche nach einer besonderen Location ist: Die Züge können auch für private Zwecke, etwa Hochzeiten oder Geburtstage, gemietet werden.

Zur Website

Schloss Lüntenbeck

Schloss Lüntenbeck Wuppertal

Die Schloss-Atmosphäre ist einzigartig. Den Betreibern von Schloss Lüntenbeck gelingt es mit ausgesuchten Veranstaltungen das Schloss zu einem Publikumsmagneten zu machen – und dabei das besondere Flair zu erhalten.

Die Kulisse ist malerisch und die Veranstaltungen zeugen von der Weitsicht der Betreiber: Im Winter lockt ein nostalgischer Weihnachtsmarkt, im Frühjahr pilgern hunderte Besucher zum Gartenmarkt und auch der Tuch- und Stoffmarkt ist überregional beliebt. An den ruhigeren Tagen können das Schloss und seine Nebengebäude in Gruppen oder privat besichtigt werden. Auch ein Spaziergang durch den Schlosspark lohnt sich – schauen Sie einfach mal vorbei.

Zur Website

Botanischer Garten

Botanischer Garten Wuppertal

Eingebettet in die Hardt ist der Botanische Garten eine grüne Idylle über den Dächern der Stadt.

Wuppertals Botanischer Garten ist nur ein paar Gehminuten vom Elberfelder Stadtzentrum entfernt und doch ist es, als tauche man in eine andere Welt ein. Großzügige Parkanlagen, bunte Blumenbeete und eine Fernsicht über das Tal der Wupper machen den Botanischen Garten zu einer grünen Idylle inmitten der trubeligen Stadt. An der höchsten Stelle steht der Elisenturm, in dem regelmäßig Trauungen stattfinden und gleich daneben ist das Cafe Elise, das mit seinem offenen Kamin und den selbstgemachten Kuchen immer einen Besuch wert ist.

Schwimmoper

Schwimm Oper Wuppertal

Bei einer Zusammenstellung Wuppertals markantester Gebäude darf sie nicht fehlen: Die Schwimmoper ist innen wie außen etwas ganz Besonderes.

Das trapezförmige Gebäude direkt neben der historischen Stadthalle lockt sowohl Freizeitschwimmer als auch Profisportler an. Regelmäßig finden hier die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften statt und internationale Sportler geben sich ein Stelldichein. Wer bei den Wettkämpfen zusehen möchte, kann auf einem der Ränge Platz nehmen – wie in einem Opernhaus bietet die Schwimmoper von jedem Platz aus beste Sicht auf die Bühne, äh, das Becken. Besucher, die statt Spannung eher Entspannung suchen, können sich in der neu angelegten Sauna samt dazugehöriger Salzgrotte vom Stress des Alltags erholen.